Chianciano Terme, vom 22. bis 28. Mai 2006 auf den Wegen des Glaubens, der Kunst ... und der Feinsc

Zuerst besichtigten wir Pienza, die ideale utopische Stadt der Renaissance, die durch Papst Pius II umgewandelt wurde. Stadtbummel und Möglichkeit, den bekannten Pecorinokäse zu probieren.
Anschließend ging es weiter nach Montalcino, bekannt für den berühmten Brunellowein. Zum Abschluss besichtigten wir die Abtei von St. Antimo.

Ganztagesausflug nach ROM
Am Morgen fuhren wir zuerst zur Papstaudienz in den Vatikan. Am Nachmittag besuchten wir die ewige Stadt Rom. In etwa vier Stunden besichtigten wir mit der Stadtführerin die Hauptsehenswürdigkeiten des antiken und klassischen Roms (Kolosseum, Forum Romanum, Trevibrunnen, Spanische Treppe, usw.) .

Am nächsten Tag besuchten wir ORVIETO, berühmt für den einzigartigen Dom und den Pozzo di San Patrizio. Nach dem Stadtrundgang mit der Reiseleiterin besichtigten wir am Nachmittag die bei Weinkennern bekannte Stadt Montepulciano. Spaziergang durch die Altstadt mit dem beeindruckenden Dom, dem Piazza Grande, einem der schönsten Renaissanceplätze Italiens und den zahlreichen Weinkellern des Vino Nobile di Montepulciano. Abendessen im Hotel. Gemeinschaftsabend mit Musik und Tanz, Austausch der Geschenke und Andenken.

Am nächsten Morgen fuhren wir zum Monte “La Verna”, wo sich die Einsiedelei della Verna befindet, die vom Heiligen Franz von Assisi gegründet wurde. Hier bestand die Möglichkeit die Basilika und natürlich auch die Grotte zu besichtigen, in der der Heilige lebte. In der Kapelle empfing Franziskus die Stigmaten.

Am Nachmittag machten wir einen kurzen Stop in Arezzo. Die Stadt ist  vor allem für die Goldverarbeitung bekannt. Den Ausflug beendeten wir mit der Besichtigung einer der renommiertesten Goldschmieden Italiens „La Unoaerre“.

Am letzten besuchten wir SIENA, eine der schönsten mittelalterlichen Städte Italiens. Die Reiseleiterin führte uns durch die engen Gassen, zu eleganten Paläste und dem großartigen Dom.

Bei unserem Rundgang kamen wir auch an der „Piazza del Campo“ vorbei, auf der zweimal jährlich das historische Pferderennen, der Palio, veranstaltet wird.
Am Nachmittag ging es weiter nach SARTEANO, wo ein spezieller und einzigartiger Abend mit Abendessen auf uns wartete.